AKTUELLE PROJEKTE 2021

  • SCHE LA PLIEVGIA VEGN
    ina pintga revoluziun alpina allas normas e structuras antiquadas / eine kleine alpine Revolution gegen verkrustete Normen und Strukturen.
    dad Asa Hendry

    Premiera: ils 9 d'october 2021, a las 20.00, en la Postremise a Cuira
    Ulteriuras represchentaziuns: ils 10 / 12 / 14 / 15 / 16 d'october, mintgamai a las 20.00

    Im Februar 2021 pfannenfertig geprobt. Wegen lockdown wurde die Uraufführung auf Herbst 2021 verschoben.


  • SWINGER
    ein DokuFiction-Projekt frei nach Interviews von aktiven Swinger*innen

    Uraufführung:  14. Mai 2021, Postremise Chur
    Weitere Aufführungen: 15. Mai bis 26. Mai 2021


  • Sche la plievgia vegn

    SCHE LA PLIEVGIA VEGN / WENN DER REGEN KOMMT
    In project scenic dad Asa Hendry / ein szenisches Projekt von Asa Hendry

    ⇒ TEASER / VIDEO 4.45min.

    Quai che n'ha nagin num n'exista betg! Da quest avis è in giuven actur che duai represchentar ensemen cun trais collegas in toc da teater davart la veglia legenda rumantscha da la Sontga Margriata. Tge ha questa ditga dal temp medieval però da far cun la tschertga actuala da l'acceptanza per identitads dal gender nonbinaras? E co sa lascha questa tematica istorica inscenar a moda contemporana?

    En la pli nova producziun da «ressort k» cun il titel «sche la plievgia vegn / wenn der Regen kommt» ha il giuven autur grischun Asa Hendry ha ponderà vinavant la veglia istorgia e l'ha catapultà en il 21avel tschientaner. Il toc da teater tematisescha en maniera performativa e sensuala dumondas da la definiziun dal gender, da suppressiun e da structuras incrustadas. Il teater vegn giugà per rumantsch cun surtitels tudestgs.

    In der neusten Produktion von «ressort k» mit dem Titel «sche la plievgia vegn / wenn der Regen kommt» hat der junge Bündner Autor Asa Hendry die alte Geschichte der Heiligen Margriata weitergedacht und ins 21. Jahrhundert katapultiert. Performativ und sinnlich stellt das Stück Fragen zu Gender-Definiton, Unterdrückung und verkrustete Strukturen. Das Stück spielt in rätoromanischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

     

     

     

     

     

     

  • Cun: Leander Albin, Nora-Li Hess, Asa Hendry, Lorenzo Polin, Annina Sedláček

    Reschia: Manfred Ferrari

    Team:
    costums: Florian Holdener
    Gianina Flepp, Liv Senn
    Glisch: Roger Stieger
    In toc da teater da «ressort k»

    Premiera: ils 9 d'october 2021, a las 20.00, en la Postremise a Cuira
    Ulteriuras represchentaziuns: ils 10 / 12 / 14 / 15 / 16 d'october, mintgamai a las 20.00
    Reservaziun da bigliets: www.postremise.ch


  • SWINGER

    ⇒ TRAILER / VIDEO 4.10 min.

    In Mitteleuropa gibt es Schätzungen zufolge rund 1 Million Menschen, die ihre Sexualität mit verschiedenen Partner*innen gleichzeitig ausleben, sogenannte Swinger. Dieser lifestyle ist eine bis heute verkannte Subkultur mit einem ethischen Prinzip, „tue andern nicht an, was du nicht willst, dass es dir angetan wird“. Gleichzeitig wird der lifestyle der Swinger*innen von der Gesellschaft grossmehrheitlich als moralisch verwerflich angesehen. Ein Paradox. Dieser Widerspruch ist der Kern unseres Projekts.

    Dem Projekt gingen monatelange Recherchen und Interviews mit aktiven SwingerInnen aus Deutschland und der Schweiz voraus. "Swinger" ist ein Bühnenexperiment und ein theatrales „Coming out“ von verschiedenen fiktiven, völlig unauffälligen, durchschnittlichen Menschen, die sich zum Swingen bekennen. Ein Experiment, um sich einer Antwort anzunähern, ob unsere Beziehungswelten besser wären, wenn wir von überkommenen und veralteten Vorstellungen von Monogamie und Treue Abschied nehmen würden und ob diese neue Sicht auf andere Lebensbereiche Einfluss hätte.

     

  • Team:
    Recherche und Dramatisierung: Manfred Ferrari
    Künstlerische Gesamtleitung: Manfred Ferrari
    Licht: Roger Stieger
    Kostüme: Florian Holdener
    Assistenz: Iris Peng
    Maske: Annina Schmid

    auf der Bühne:
    Marco Schädler, Daniel Sailer (Musiker)

    Ivo Bärtsch 
    Miriam Japp
    Nikolaus Schmid 
    Riikka Läser 


    Aufführungen:
    Uraufführung 14. Mai 2021, Postremise Chur
    Weitere 8 Aufführungen: 14. Mai bis 26. Mai 2021
    Gastspiele Theater Ticino Wädenswil: 3. bis 5. Februar 2022

  • St. Margrethenstrasse 23 | 7000 Chur
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!